start

Zur Besetzung des Ausschusses für Kultur und Medien im Deutschen Bundestag

Deutscher Kunstrat

Die Sprecher*innen des Deutschen Kunstrats haben am 16. Oktober 2017 eine Resolution zur AfD veröffentlicht und an die Fraktionen im Deutschen Bundestag versandt.

Der Deutsche Kunstrat ist ein Zusammenschluss von 23 bundesweit organisierten Verbänden der bildenden Künstler*innen, der Kunstvermittler*innen und Kunstverwerter*innen, die über 300.000 Kunstakteur*innen und mehr als 1.600 Institutionen repräsentieren. Die Internationale Gesellschaft der Bildenden Künste ist Mitglied im Deutschen Kunstrat.

Aus der Resolution:

  • Der Deutsche Kunstrat gründet sich auf den Prinzipien von Toleranz und kultureller Vielfalt.
  • Aus diesem Grund sorgen sich die Mitglieder des Kunstrats um die Besetzung des Ausschusses für Kultur und Medien.
  • Es ist äußerst wichtig, dass die Kunst und Medienfreiheit sowie die Erinnerungskultur in unserem Land mit großer Verantwortung gepflegt und verhandelt werden.
  • Einen demokratischen und freiheitlichen Umgang mit der kulturellen Vielfalt können wir bei der AfD nicht erkennen.
  • Das Verständnis für die notwendige Innovationsfähigkeit der modernen und zeitgenössischen Kunst vermissen wir.
  • Der Vorsitz des Ausschusses für Kultur und Medien darf nicht von der AfD übernommen werden!

Resolution-zur-AfD-final-16.10.2017.pdf

 



 

Artikel normal
Schrift normal