start

Transnationale Organisationen unterstützen europäische, bilaterale oder multilaterale Kooperationen und fördern damit internationale kulturelle Zusammenarbeit abseits nationaler Interessen. Diese Organisationen sind unterschiedlich in ihren Zielen, Strukturen und Arbeitsweisen: Manche sind operational und entwickeln eigene Programme, andere vergeben Stipendien an Individuen, Organisationen oder Projekte.

Im Folgenden ist eine Auswahl von Programmen aufgeführt, die unter anderem für Künstler*innen aus Deutschland zur Bewerbung offen sind:

  • Die European Cultural Foundation, mit Sitz in Amsterdam, hat sich dem europäischen Kulturaustausch und der Unterstützung europäischer Kooperationen verschrieben. Sie fördert kulturpolitische Diskurse, interkulturellen Dialog, Forschung und den Aufbau kultureller Strukturen in den europäischen Ländern und Regionen. Die Stiftung unterhält eigene Förderprogramme und vergibt Stipendien an Künstler*innen und Organisationen.
  • Der Fonds Roberto Cimetta in Paris fördert den künstlerischen Austausch und die Mobilität von Künstler*innen und Kulturschaffenden in den Bereichen Theater und bildende Kunst im Mittelmeerraum. Zusammen mit einer Reihe von Partnern vergibt der Fonds individuelle Reisestipendien. Das Programm ist einfach und flexibel gehalten, Auswahlverfahren finden regelmäßig alle fünf bis sechs Wochen statt. Eingeladen sind Bewerber*innen aus dem Mittelmeerraum; aus anderen europäischen Ländern werden Projektvorschläge akzeptiert, die einen mediterranen Bezug haben.
  • Die Asia-Europe Foundation, mit Sitz in Singapur, unterstützt den Austausch zwischen den Ländern Asiens und Europas durch wissenschaftliche und kulturelle Kooperationen. Im Bereich Kunst und Kultur werden unterschiedliche Projekte durchgeführt und gefördert: von kulturpolitischen Ansätzen bis zu künstlerischen Austauschprojekten.
  • Die Förderdatenbank von touring artists enthält rund 300 Programme öffentlicher Träger, Stiftungen, Vereine, Unternehmen etc. in Deutschland, die die internationale Mobilität von Künstler*innen fördern. Darüber hinaus sind einige europäische und internationale Programme aufgenommen.
Artikel normal
Schrift normal