TA Logo CMYK Zuschnitt Website


Was macht touring artists - das Informations- und Beratungsangebot für international tätige Künstler*innen und Kreative - wenn die internationale Arbeit in gewohnter Form ausfällt bzw. stark eingeschränkt ist?

Corona-bedingt hat sich das Themenspektrum in 2020 erweitert, bspw. hinsichtlich der Frage, wie Künstler*innen aus dem Ausland hierzulande ihren Aufenthaltstitel verlängern können, wenn die Behörden nicht arbeiten; Risikogebiete oder auch Rechte und Verpflichtungen bei der Stornierung geplanter Reisen wurden wichtig.

touring artists Beratungsangebot

Natürlich sind touring artists Beratungen trotz der Corona-Pandemie weiterhin möglich. Nur nicht mehr persönlich, aber nach wie vor per Email, Telefon oder Skype. Terminanfrage bitte per Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Das touring artists Beratungsangebot befasst sich derzeit u.a. verstärkt mit den Hilfsprogrammen von Bund und Ländern und bietet Informationen in englischer Sprache für Künstler*innen und Kreative aus dem Ausland, die in Deutschland leben.

Veranstaltungen zum Ende des Jahres 2020

Dazu bietet auch aktuell der Kulturförderpunkt Berlin/ Kreativwirtschaftsberatung Berlin am Dienstag, den 15. Dezember 2020 (10.30 bis 12 Uhr) über Zoom die Gruppensprechstunde "Corona crisis: emergency aid and support programs for arts, culture, creative industries" an. Sebastian Hoffmann ist für touring artists dabei. Der aktuelle Stand rund um Antragsmöglichkeiten zu Corona-Hilfen wird erklärt, es werden weitere Unterstützungsmaßnahmen vorgestellt und Fragen beantwortet. Die Teilnahme an der Sitzung ist kostenfrei und wird auf Englisch angeboten. 

Es stellen sich aber auch grundsätzliche Fragen: Wie gestaltet sich grenzüberschreitende Arbeit, jetzt und zukünftig, warum ist die Mobilität wichtig, und in welcher Form ist sie sinnvoll? Im November organisierten touring artists und Motovila (Ljubljana) dazu die Online-Veranstaltung #Mobility4Creativity: Working across borders – how and why? (Video des Talks unter dem Link), im Rahmen der Arbeit im Mobility Info Points Netzwerk in On the Move.

Neuigkeiten auf dem Portal und Video Tutorials

Trotz allem beschäftigen touring artists natürlich weiterhin administrative Fragen rund um Steuern, Zoll, Sozialversicherung, Künstlerstatus und Verträge etc. im internationalen Kontext. Erweiterungen in den Info-Bausteinen zum Urheberrecht und zur Einkommensteuer werden in Kürze online gehen. Und wir haben begonnen, eine Reihe von Video-Tutorials umzusetzen, die hier zu finden sind (You Tube).

Ausblick 2021

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie werden touring artists auch in 2021 beschäftigen. Gleichzeitig werden der nahende Brexit und die daraus folgenden Änderungen in den Rahmenbedingungen für Kooperationen zwischen Deutschland und Großbritannien, Projekte, Gastaufenthalte etc. viel Aufmerksamkeit erfordern.

Geplant ist außerdem ein Relaunch des Informationsportals www.touring-artists.info - auch, um hier noch Nutzer*innen freundlichere Zugänge zu schaffen.

Und das nachhaltige ressourcenschonende Arbeiten wird touring artists beschäftigen - das eigene wie auch das all der Künstler*innen und Kreativen, die uns am Herzen liegen.


touring artists hat eine Liste zusammengestellt mit Quellen, die Informationen zur aktuellen Lage rund um die Corona-Pandemie bieten, zu Auswirkungen für den Kulturbereich, zu geplanten und geforderten (Hilfs-)Maßnahmen und möglichen Ansprechpartner*innen in Rechtsfragen.


Das Informationsportal www.touring-artists.info bietet umfassende Informationen zu den Themen Visa und Aufenthalt, Transport und Zoll, Steuern, Sozialversicherung und anderen Versicherungen sowie Urheberrecht für international mobile Künster*innen. Eine Datenbank gibt zudem Antwort auf die Frage: Wo können Künstler*innen Förderung für den internationalen Austausch finden?

Im Rahmen des touring artists Beratungsangebots haben Künstler*innen und Kulturschaffende darüber hinaus die Möglichkeit, Einzelberatungen zu internationalen Projekten und Arbeitsaufenthalten im Ausland in Anspruch zu nehmen. Anfragen für einen persönlichen oder telefonischen Termin können per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gestellt werden. Die Beratungen sind kostenlos.

Das Portal und das Beratungsangebot richten sich sowohl an in Deutschland lebende Künstler*innen, die im Ausland tätig werden, als auch an ausländische Künstler*innen, die temporär in Deutschland arbeiten möchten.


touring artists ist ein Projekt der IGBK, des Internationalen Theaterinstituts (ITI) Zentrum Deutschland und des Dachverbands Tanz Deutschland (DTD), initiiert und gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien

"International Artists Info Berlin" ist eine Kooperation der IGBK, des ITI und des DTD mit SMartDe - Netzwerk für Kreative e.V. und wird gefördert durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa des Landes Berlin im Rahmen des Projekts "Weltoffenes Berlin".