Hinweis für Künstler*innen und kunstvermittelnde Akteure


Im Rahmen des von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien initiierten Hilfspakets NEUSTART KULTUR schreibt die Stiftung Kunstfonds zusätzlich zu ihren laufenden Förderprogrammen das Sonderförderprogramm 20/21 aus. Bis zu 9 Mio. Euro stehen zur Verfügung. Das Programm richtet sich an bildende Künstler*innen sowie kunstvermittelnde Einrichtungen, Akteure und Initiativen des Kunstbetriebs.

Durch die Corona-Pandemie sind wesentliche Kommunikationsorte, Vermittlungsplattformen und Vertriebswege für die Bildende Kunst weggebrochen, Messen und internationale Biennalen werden noch längere Zeit fehlen. Künstler*innen und deren Vertriebs- und Vermittlungspartner gerieten in eine prekäre Situation, die ein konzentriertes und erfolgreiches Arbeiten verhindert. Das Sonderförderprogramm 20/21 will Impulse und Anreize geben, um die brachliegende Kunstszene wieder nach vorne zu bringen und ein Durchstarten zu ermöglichen.

Das Sonderförderprogramm 20/21 unterstützt bildende Künstler*innen unmittelbar durch Stipendien, damit sie - den Ausnahmezustand der Corona-Zeit reflektierend - alternative Zukunftsideen und Projekte entwickeln und produzieren können. Vermittlungsplattformen für bildende Kunst, vor allem kleinere Institute wie Kunstvereine, Off-Räume und Produzentengalerien, die vom Lockdown besonders betroffen sind, können einen finanziellen Zuschuss erhalten und neu starten.

Es gibt drei Einreichungsfristen (je nach Antragsschwerpunkt): 06-08-2020, 10-09-2020 oder 14-09-2020.

Weitere Details zur Bewerbung auf der Website des Stiftung Kunstfonds.

csm BKM Neustart Kultur Wortmarke pos RGB RZ 01 b7f1e0212f