Kreativ-Transfer Info infolge von Corona (Stand 05. Oktober 2020) - weitere Informationen direkt auf der Kreativ-Transfer-Projektwebsite:

Infolge der Corona-Pandemie wurden drei Änderungen im Rahmen des Förderprogramms Kreativ-Transfer (2019-20) umgesetzt:

  • (1) Die Verlängerung des Programms bis zum 30. April 2021,
  • (2) die alternative Nutzungsmöglichkeit von bereits durch die Jurys befürworteten Förderungen, die nicht wie geplant genutzt werden konnten/können sowie
  • (3) alternativ zur Reisekostenförderung im Rahmen neuer Ausschreibungen: Förderungen für Vorhaben der internationalen Vernetzung und Sichtbarmachung sowie des Know-how-Transfers.

Die aktuelle Ausschreibung findet sich hier. Bewerbungsfrist ist der 10. November 2020.

Reisekostenförderungen zum Besuch von internationalen Messen, Festivals und Plattformen werden aufgrund der aktuellen Situation nicht ausgeschrieben. Sobald die derzeit sehr umfänglichen Reisewarnungen wieder aufgehoben werden, das Reisen wieder planbarer wird und Veranstaltungen gesichert stattfinden, wird die Möglichkeit der Reisekostenförderung geprüft.

Für diejenigen, die eine Bewilligung einer Kreativ-Transfer Förderung erhalten haben, diese aufgrund der Corona-Pandemie aber nicht nutzen konnten/können, gibt es weiterhin die Möglichkeit, die Förderung umzuwidmen. Weitere Informationen hier.

  • Am 05. Oktober 2020 um 11.00 Uhr fand ein digitales Austausch- und Vernetzungstreffen für Kreativ-Transfer Geförderte und weitere interessierte Betreiber*innen von Projekträumen und Produzent*innengalerien statt, zu dem die IGBK und das Kreativ-Transfer-Projektbüro gemeinsam einluden.
  • Informationen zum Umgang mit Folgen der Corona-Pandemie (regionale Informationen, Hilfemaßnahmen, Forderungen von Verbänden, Hinweise für Rechtsberatungen etc.) sammeln werden vonden Projektträgern gemeinsam mit dem Deutschen Zentrum des Internationalen Theaterinstituts (ITI) und der Internationalen Gesellschaft der Bildenden Künste (IGBK) auf dem Internetportal touring artists gesammelt.

Kontakt für Rückfragen & Erreichbarkeit Kreativ-Transfer:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | Tel.: +49 (0)30 / 374433 92 (Jana Grünewald / Nicole Fiedler)


Das Programm Kreativ-Transfer (2019 – 2020) unterstützt die internationale Netzwerktätigkeit und Sichtbarkeit von Kompanien, Künstler*innen und Kreativen in den Bereichen Darstellende Künste, Bildende Künste und Games.

Zentraler Bestandteil des Programms ist die Förderung von Reisen zu internationalen Festivals, Messen und Plattformen, um es Kompanien, Künstler*innen und Games-Entwickler*innen sowie Produzent*innen, Galerist*innen und Projektraumbetreiber*innen zu ermöglichen, ihre Arbeiten zu präsentieren, neue Kontakte zu knüpfen und Koproduzent*innen und Auftraggeber*innen zu finden.

Begleitend werden Workshops, Info-Veranstaltungen und informelle Get-together in verschiedenen Städten in Deutschland und bei ausgewählten Festivals und Messen angeboten, um eine professionelle Vor- und Nachbereitung und damit eine inspirierende und nachhaltige Teilnahme auf diesen Veranstaltungen zu unterstützen. Die Workshops, Info-Veranstaltungen und Get-together richten sich an die Geförderten sowie andere Interessierte und dienen dem Austausch von Know-how und Erfahrungen unter Kolleg*innen sowie der Wissensvermittlung durch geladene Expert*innen.


Informationen zu den bisherigen Ausschreibungen

Im Herbst 2019 und im Frühjahr 2020 haben bisher Ausschreibungen für die Förderung von Reisen von Betreiber*innen von Projekträumen sowie Produzent*innengalerien zu Messen und messeähnlichen Veranstaltungen stattgefunden.

Die Juror*innen für den Bereich Bildende Kunst / Projekträume waren bzw. sind:

  • Maria Wildeis, Kuratorische Leiterin SETAREH, Gründerin FAR OFF und Projektleiterin Internationales Austauschprogramm Frauenkulturbüro NRW e.V.
  • Oliver Möst, Künstlerische Leitung des Schoeler.Berlin, aktives Mitglied des Netzwerk freier Berliner Projekträume und -initiativen
  • Marcel Noack, Bildender Künstler, Vorstandsmitglied der Internationalen Gesellschaft der Bildenden Künste (IGBK) und des Bundesverbandes Bildender Künstlerinnen und Künstler (BBK), Fotograf (Deutsche Gesellschaft für Photographie) und Kunstraumbetreiber
  • Vertreter*innen des Dachverband Tanz Deutschland (DTD) begleiten die Jurysitzungen, sind jedoch nicht stimmberechtigt.

Auf der Website des Programms Kreativ-Transfer sind die geförderten Projekträume der bisherigen Ausschreibungsrunden genannt.

Ein PDF des damalilgen Ausschreibungstexts finden Sie hier.

Weitere Informationen zum Programm Kreativ-Transfer hier.


KT Logo ani 300

Kontakt für Rückfragen und weitere Informationen

Dachverband Tanz Deutschland
Mariannenplatz 2 | 10997 Berlin
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | 030 37 44 33 92
(Jana Grünewald / Nicole Fiedler)

IGBK
Taubenstraße 1 | 10117 Berlin
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!| 030-2345 7666 (Thomas Weis)

 


Kick-Off Veranstaltung in Berlin

Am 22. März 2019 wurde das Programm im Berliner Radialsystem V mit einer Kick-Off Veranstaltung der Öffentlichkeit vorgestellt. Für die IGBK, die im Rahmen von Kreativ-Transfer 2019 und 2020 die Ausschreibungen für die Reisekostenförderung von Projekträumen und Produzent*innengalerien koordiniert, saß Marcel Noack auf dem Podium. Das Programm der Veranstaltung findet sich hier.


Kreativ-Transfer wird über zwei Jahre (2019 – 2020) mit einem Gesamtvolumen von 400.000 Euro durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) gefördert. Träger des Programms ist der Dachverband Tanz Deutschland e.V. (DTD). In der Umsetzung kooperiert der DTD mit dem Bundesverband Freie Darstellende Künste e.V. (BFDK), dem Bundesverband Zeitgenössischer Zirkus e.V. (BUZZ, ehemals Initiative Neuer Zirkus e.V.), dem Bundesverband Deutscher Galerien und Kunsthändler e.V. (BVDG), der Internationalen Gesellschaft der Bildenden Künste e.V. (IGBK), game –Verband der deutschen Games-Branche e.V. und transmissions GbR.