start

Künstlerische Kompetenz und kunstpädagogische Prozesse - Neue subjektorientierte Ansätze in der Kunst und Kunstpädagogik in Deutschland und Europa.

Die IGBK veranstaltete 1997 in Wolfenbüttel und Braunschweig ein interdisziplinäres Symposium zur drängenden Reform der Künstler- und Kunstpädagogenausbildung in Deutschland und Europa. Bildende Künstler*innen entwarfen gemeinsam mit Kunstpädagog*innen und Kulturphilosoph*innen das kaleidoskopartige Bild einer veränderten Kunst-Lehre, die die vielfältigen Herausforderungen der Nachmoderne aufnimmt und hierbei wieder das ästhetisch-künstlerische Subjekt in den Mittelpunkt ihrer Überlegungen stellt.
 
Die Beiträge des Symposiums finden Sie in der im Radius-Verlag erschienenen Dokumentation »Kunst lehren? - Künstlerische Kompetenz und kunstpädagogische Prozesse - Neue subjektorientierte Ansätze in der Kunst und Kunstpädagogik in Deutschland und Europa.« (IGBK (Hrsg.)/Joachim Kettel, Stuttgart 1998). Das Buch ist im Buchhandel leider vergriffen.
 

Ausgewählte Textbeiträge

Liz Bachhuber, The Body I+II (PDF-Dokument, 90,3 KByte)

Carl-Peter Buschkühle,Künstlerische Bildung des Spiels und der Erzählung (PDF-Dokument, 78,1 KByte)

Thomas Huber, Die Kunsthochschule (PDF-Dokument, 41,3 KByte)

Dietmar Kamper, Demarkationen (PDF-Dokument, 21,7 KByte)

Pierangelo Maset, Zwischen Vermittlungskunst und Maschinengefüge: Ästhetische Bildung der Differenz (PDF-Dokument, 79,8 KByte)

Roland Meinel, Zwischen Dasein und Design. Kunstpädagogik ohne Spielraum? (PDF-Dokument, 130,7 KByte)

Andreas Steffens, Fortzusetzende Höhlenkunde (PDF-Dokument, 100,4 KByte)

Reimar Stielow, Ich lehre wie Kunst zu lehren sein könnte (PDF-Dokument, 57,2 KByte)

Dieter Warzecha, Unwissenschaftliche Bemerkungen eines Praktikers aus der Provinz (PDF-Dokument, 57,5 KByte)