Ein Projekt der IGBK und des Internationalen Theaterinstituts (ITI) Zentrum Deutschland, initiiert und gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien

TA Logo CMYK Zuschnitt Website

 

Mobilität ist ein zentraler Aspekt künstlerischer Praxis. Das Sammeln und Verarbeiten neuer Eindrücke, der Austausch mit fremden Kulturen und die kontinuierliche Verlagerung des eigenen Standpunktes gehören seit jeher zur künstlerischen Arbeit. Ausstellungen und Projekte im Ausland, Aufenthalte in Künstlerhäusern oder internationale Gastspiele stehen damit auf der Tagesordnung.

Mit zunehmender Mobilität sehen sich Künstler*innen jedoch nicht nur einem wachsenden "Dschungel" an Förderprogrammen und Stipendien gegenüber. Auch zu sozialrechtlichen, steuerlichen oder versicherungstechnischen Themen und Verwaltungsverfahren wächst der Informationsbedarf, sowohl innerhalb als auch außerhalb der EU-Grenzen.

Ob es sich um Ausländersteuer, Rückwarenregelung, Auslandskrankenversicherung oder Möglichkeiten einer Reisekostenförderung handelt: Das Informationsportal www.touring-artists.info will sensibilisieren und auf Fragestellungen aufmerksam machen und bietet international mobilen Künstler*innen der Sparten Bildende Kunst und Darstellende Kunst einen fundierten Einstieg in die Themen Steuern, Zoll, Sozialversicherung, Urheberrecht, Versicherungen und Visa und Aufenthalt.

Eine Datenbank mit Förderprogrammen für internationale Projekte sowie Checklisten und Musterdokumente etc. ergänzen das Informationsangebot.

Das touring artists Beratungsangebot

Im April 2013 ist www.touring-artists.info gestartet. Der Launch der Website wurde von einem eintägigen Symposium im Radialsystem V in Berlin begleitet, das sich in Diskussionsrunden und Expertengesprächen u.a. mit den Themen Visavergabe, Förderprogramme und Informationsdienste in Europa beschäftigte (zum Veranstaltungsflyer).

Touring Artists2

Seit Oktober 2014 haben Künstler*innen und Kulturschaffende die Möglichkeit, kostenlose Einzelberatungen zu internationalen Projekten und Arbeitsaufenthalten im Ausland in Anspruch zu nehmen. Das touring artists Beratungsangebot ist eine Kooperation der IGBK und des ITI mit SMartDe – Netzwerk für Kreative e.V.. Termine können vereinbart werden unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Erweiterung des Angebots in 2018 - Künstler*innen aus der Türkei - International Artists Info Berlin (IAIB)

Seit Frühling 2018 werden auf dem Portal auch Informationen speziell für Künstler*innen und Kulturschaffende aus der Türkei bereit gestellt, die sich temporär oder längerfristig zum Arbeiten in Deutschland aufhalten oder dieses planen. Es sind Informationen zu den Themenbereichen Einreise, Aufenthalt und Arbeitserlaubnis, Steuern, Sozialversicherung, Transport und Zoll sowie Umzug nach Deutschland in türkischer und englischer Sprache hinzugefügt worden.

Im September 2018 wurde auch das Beratungsangebot von touring artists im Rahmen des Projekts "International Artists Info Berlin" weiter ausgebaut und steht seitdem verstärkt internationalen Künstler*innen, Kreativen und Kulturschaffenden offen, die ihre Heimatländer aufgrund der politischen Situation verlassen mussten und nun in Deutschland leben. IAIAB bietet Orientierung in der deutschen Kulturlandschaft und insbesondere in der Berliner Kulturszene.

Das Onlineportal wurde um dazugehörige Informationen auf Deutsch, Englisch und Arabisch erweitert. Der rechtliche Rahmen für künstlerische Tätigkeiten in Deutschland wird erläutert und die Voraussetzungen, um hier als Künstler*in oder Kreative*r arbeiten zu können, werden beschrieben. IAIB weist den Weg durch die deutsche Administration und hilft dabei, den richtigen Ansprechpartner zu finden. All das, um Künstler*innen und Kreativen die Fortsetzung der eigenen Arbeit in Deutschland zu erleichtern.

"International Artists Info Berlin" ist eine Kooperation der IGBK und des Internationalen Theaterinstituts (ITI) - Zentrum Deutschland mit SMartDe - Netzwerk für Kreative e.V. und der Universität der Künste Berlin - Berlin Career College (UdK Berlin) und wird gefördert durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa des Landes Berlin im Rahmen des Projekts "Weltoffenes Berlin".

Weitere Neuigkeiten 2019 - touring artists stellt spezifische Informationen für Musiker*innen und Akteure des Musiksektors zu Verfügung

Die Online-Informationen auf touring artists fokussierten bisher auf die Bereiche Darstellende Kunst und Bildende Kunst. In Kooperation mit dem European Music Council wurde in 2019 ein Anfang gemacht, den Infopool systematisch auch für den Musikbereich zu erweitern.

Unter Musik in Deutschland findet sich nun ein Überblick über die Musiklandschaft in Deutschland. Spezifische Aspekte und Fragestellungen werden in den Bereichen Künstlerstatus und Verträge und der Bereich Informationsportale konnte ergänzt werden.

Das touring artists Beratungsangebot steht Künstler*innen und Kreativen aller Sparten zur Verfügung und wird auch von Musiker*innen und Akteuren des Musiksektors genutzt.

Informationen im Bereich Musik in Kooperation mit dem European Music Council, gefördert im Rahmen des Programms Kreatives Europa der Europäischen Union sowie durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) und die Stadt Bonn.

Workshops und Veranstaltungen

Zusammen mit den Kooperationspartnern bietet die IGBK immer wieder einzelne Veranstaltungen und Workshops an, die das Informationsangebot von touring artists vorstellen und einzelne Themen vor Ort erörtern und diskutieren. Eine Auswahl: