start

Einreichungsfrist: 04-10-2020


Mehr Informationen hier.


Sie arbeiten in den Bereichen Kunst, Design, Architektur, Literatur, performative Künste oder an transdisziplinären Projekten und haben ein starkes Interesse für die textile Produktion und ihren Kontext? Dann bietet Ihnen das neuartige Artist in Residence Programm TaDA die einmalige Möglichkeit, mit renommierten Firmen in der Ostschweiz zusammen zu arbeiten. TaDA ist ein gemeinsames Kulturförderprogramm der Kantone St. Gallen, Appenzell Ausserrhoden und Thurgau

TaDA –Textile and Design Alliance ist ein Kulturförderprogramm. Es ermöglicht die künstlerische Auseinandersetzung mit der Ostschweizer Textil-und Designkultur und stärkt damit die regionale Identität. Eine Anbindung an die Praxis und an die in der Region verankerten Textilunternehmen ist ein zentrales Element des Programms.

TaDA bietet jährlich sechs bis acht nationalen und internationalen Persönlichkeiten einen Arbeitsaufenthalt in der Schweiz an. Die Residents entwickeln innovative Projekte in den Bereichen Kunst, Design, Architektur, Literatur, performative Künste oder in transdisziplinären Kontexten.

Textil-und Design-Unternehmen aus der Ostschweiz stellen den Kunstschaffenden als Programmpartner ihr Know-how und ihre Technologie zur Verfügung. Die Residents erhalten so die Möglichkeit zur praktisch-künstlerischen Arbeit und zur angewandten Forschung. Die Partner zählen ihrerseits auf den kreativen Austausch mit den Eingeladenen.
Anlässlich der mehrtägigen Veranstaltung «TaDA Spinnerei» werden die Arbeitsresultate der Öffentlichkeitvorgestellt.

Leistungen

  • Unterkunft
  • Reisekosten
  • Beitrag an die Lebenshaltungskosten
  • Arbeitsplatz in der ehemaligen Textil-und Motorenfabrik in Arbon (heuteKreativzentrum ZIK)
  • Unterstützung durch ExpertInnen der Partnerunternehmen und der Jurymitglieder

Aufenthalte 2021 – April bis Juni 2021 – September bis November 2021