start

Einreichungsfrist: 06-12-2020


Mehr Informationen hier


Open Call 2021/22
 
Die Kulturakademie Tarabya wurde im Jahr 2011 auf Initiative des Deutschen Bundestags gegründet und ermöglicht einen künstlerischen Austausch zwischen der Türkei und Deutschland. Ab sofort können sich Künstler*innen unterschiedlicher Disziplinen mit Wohnsitz in Deutschland für einen vier- bis achtmonatigen Aufenthalt an der Kulturakademie Tarabya in Istanbul bewerben. Beginn der Residenzen ist der 1. Oktober 2021. Neu in diesem Jahr sind türkisch-deutsche Koproduktionsstipendien, die in Kooperation mit der Allianz Kulturstiftung erstmals vergeben werden – Tandems von Kulturschaffenden aus Deutschland und der Türkei können sich darauf gemeinsam bewerben. Eine Bewerbung ist möglich bis zum 06. Dezember 2020, 23.59 Uhr.
 
Sparten: Architektur, Bildende Kunst, Darstellende Kunst, Design, Literatur, Musik, Film, Publizistik und Kulturtheorie
 
Über die Stipendien: 
 
Dauer: Vier Monate oder acht Monate, Option auf Verlängerung per Antrag um weitere zwei Monate zu späterem Zeitpunkt.
 
Es werden Arbeitsräume und ein monatlicher Zuschuss zu den Lebenshaltungskosten von 2.000 EUR bzw. 2.500 EUR gewährt. Künstler*innen mit Wohnsitz in Deutschland wird  eine Unterkunft in Istanbul gestellt. Zudem können projektbezogen Materialkosten für die Umsetzung und Präsentation des künstlerischen Schaffens beantragt werden. Betreuung durch die Deutsche Botschaft Ankara. Das Goethe-Institut trägt die kuratorische Verantwortung und ist für die Vernetzung mit türkischen Kulturschaffenden und die Unterstützung bei der Umsetzung von Projekten vor Ort verantwortlich.