start

Einreichungsfrist: 01-10-2019

Auschreibung und weitere Informationen zur Bewerbung hier.

Im historischen Stadtzentrum in Neumünster befindet sich seit 1987 das von der Dr. Hans Hoch Stiftung betriebene Künstlerhaus „Stadttöpferei Neumünster“ als ein besonderer Ort für Kunst und Künstler für zeitgenössische und anspruchsvolle Keramikkunst. Die Institution entwickelt sich stetig weiter und ist geprägt von zahlreichen Keramikkünstler*innen, die hier gearbeitet und gelebt haben. Zu den Aktivitäten gehören regelmäßige Ausstellungen und Workshops in der Galerie oder das Internationale Keramiksymposium, das 2019 zum dritten Mal stattfand.

Seit 2013 bot das international ausgeschriebene Programm “Ceramic Artist in Residence“ jungen Künstler*innenn Gelegenheit, im Rahmen eines Gastaufenthaltes mietfrei im Künstlerhaus Stadttöpferei zu wohnen, zu arbeiten und auszustellen. Die Auseinandersetzung mit zeitgenössischen Positionen der Freien Keramik, der interkulturelle Dialog sowie Experimente mit Material und Publikum stehen im Mittelpunkt dieses Stipendienprogrammes.

Seit 2016 gibt es erstmals keine Altersbeschränkung mehr und der Austausch unterschiedlicher Künstler*innengenerationen steht nun im Mittelpunkt des Programms „Ceramic Artist Exchange – Tandem“. Für das Jahr 2020 vergibt eine Fachjury hierfür 10 Wohn- und Arbeitsstipendien.