start

Einreichungsfrist: 15-03-2019

Ausschreibungstext und weitere Informationen hier.

Das Goethe-Institut Nigeria schreibt in Kooperation mit der Arthouse Foundation Lagos und den Berliner Kunstinstitutionen Galerie Wedding, ZK/U – Zentrum für Kunst und Urbanistik und SAVVY Contemporary zwei Residenzen für Künstler*innen/Kurator*innen aus Berlin in Lagos aus.

Die Ausschreibung richtet sich an Künstler*innen und Kurator*innen mit Wohnsitz in Berlin. Durch die Zusammenarbeit von Goethe-Institut Nigeria und Arthouse Foundation, bietet diese Residenz neben der Möglichkeit des Arbeitsaufenthaltes in Lagos/Nigeria, Einblick in die Arbeit zweier wichtiger Kulturinstitutionen in Lagos, mit Beratungs – und Kontaktmöglichkeiten, sowie einer abschließenden Präsentation. Zusätzlich gibt es in diesem Jahr die Möglichkeit, Einblick in die Arbeit der zweiten Lagos Biennal (26.10. – 30.11. 2019) zu erhalten. Etwa zeitgleich findet in Berlin eine Residenz für eine/n Künstler*in/Kurator*in aus Lagos statt. Im Vorfeld der Residenz in Lagos wird es ein Treffen mit diesem/r Resident*in in Berlin geben. Obligatorisch ist neben den üblichen Bewerbungsunterlagen und dem Berliner Wohnsitz die Beschreibung eines Projektvorhabens in einem frei wählbaren Medium der bildenden Kunst und/oder Performance zum Thema der New Commons.

Hinweis: Bewerbungen sind nur für Einzelpersonen mit Berliner Wohnsitz möglich; die Unterkunft in Lagos ist für mitreisende Kinder nicht geeignet.

 

Artikel normal
Schrift normal