start

Einreichungsfrist: jedes Jahr am 30-06

Voraussetzung für eine Förderung ist die bundesweite Bedeutung und der Modellcharakter der Projekte. Die Förderung von Wettbewerben ist ausgeschlossen.

B1 Ausstellungen/Projekte zur zeitgenössischen bildenden Kunst mit nationalem Schwerpunkt - Künstler*innengruppen (auch projektbezogene freie Gruppen), Kunstvereine, Artotheken, Galerien, Museen und Organisatoren künstlerischer Projekte können Zuschüsse für modellhafte und überregional bedeutsame Ausstellungen/Projekte in Deutschland von vorwiegend deutschen bzw. dauerhaft in Deutschland lebenden bildenden Künstler*innen beantragen. Finanziert werden bis zu 75 % der Projektkosten, jedoch höchstens 35.000 Euro. Investive und laufende Ausgaben einer Einrichtung werden nicht bezuschusst.

B2 Erstausstellungen von qualifizierten bildenden Einzelkünstler/innen - Deutsche Ausstellungshäuser von überregionaler Bedeutung können einen finanziellen Zuschuss von bis zu 90 % der Gesamtkosten, jedoch höchstens 25.000 Euro für die erste größere Einzelausstellung von in Deutschland lebenden bildenden Künstler*innen beantragen. Investive und laufende Ausgaben einer Einrichtung werden nicht bezuschusst.

B3 Publikationen und Dokumentationen zur zeitgenössischen bildenden Kunst mit nationalem Schwerpunkt - Künstler*innengruppen (auch projektbezogene freie Gruppen), Kunstvereine, Artotheken, Galerien, Museen, Verlage und Organisatoren künstlerischer Projekte in Deutschland können Zuschüsse für Publikationen und Dokumentationen vorwiegend deutscher Künstler*innen beantragen. Finanziert werden bis zu 50 % der Kosten, jedoch höchstens 25.000 Euro.

B5 Katalogförderung für Künstler/innen - Dauerhaft in Deutschland lebende bildende Künstler*innen oder Mitglieder der VG Bild-Kunst/BG I können einen finanziellen Zuschuss von max. 6.000 Euro für monografische Kataloge beantragen.

Weitere Informationen hier.

Artikel normal
Schrift normal