Joachim Kettel, IGBK, in Kooperation mit Landesakademie Schloss Rotenfels (Hrsg.)
Oberhausen 2004

Knstlerische bildung nach pisa

Die Publikation kann im Buchhandel und beim Athena Verlag bestellt werden.

ISBN 3-89896-205-9, Athena Verlag

Die Publikation dokumentiert das Symposium ‚Mapping Blind Spaces – Neue Wege zwischen Kunst und Bildung’ im Jahr 2003 in Karlsruhe. Die Beiträge erforschen aus unterschiedlichen disziplinären Blickrichtungen die Potenzialität und paradigmatische Bedeutung von Prozessen, Methoden und Strategien der künstlerischen Bildung für die individuelle und gesellschaftliche Entwicklung. Die künstlerische Bildung wird auf diese Weise als Korrektiv und Ergänzung zu den in internationalen Bildungsstudien ermittelten Ergebnissen in den gesellschaftlichen Bildungsdiskurs eingebracht, mit dem Ziel, die gesellschaftliche Wahrnehmung und Bedeutung der künstlerischen Bildung für individuelle und gesellschaftliche Entwicklungs- und Gestaltungsprozesse zu verstärken.